Termine und Ort

Die offene Psychodramabühne findet jeweils am ersten Montag im Monat von 18.00 bis 21.00 Uhr statt. Der nächste Termin ist der
5. Dezember 2022.

Die Offene Psychodramabühne hat seit Januar diesen Jahres einen neuen Ort (s.u.) und ab September auch einen neuen Wochentag. Wir treffen uns nun immer Montags!

Wir erbitten Eure Anmeldung bis spätestens einen Abend vor dem Termin über den folgenden Link: Teilnahme-T I C K E T erwerben. Das ist der für uns und für Euch einfachste Weg! Es gibt aber auch die Möglichkeit, uns eine mail mit einer Anmeldung zu schreiben und den Kostenbeitrag am Abend selbst in bar zu entrichten.

Kostenbeitrag pro Abend

  • € 25,- für alle, die sich in einer Ausbildung befinden oder arbeitssuchend sind.
    (Bitte schreibt uns eine kurze mail, wenn ihr zum ermäßigten Preis teilnehmen möchtet. Ihr erhaltet dann von uns einen Rabattcode, der den Ticketpreis reduziert.)
  • € 45,- für alle Berufstätigen.
    Jede und jeder entscheidet bei der Anmeldung selbst, zu welcher Gruppe er oder sie gehört.
  • Wer eine Quittung braucht, kreuzt das entsprechend bei der Buchung an und erhält diese dann automatisch.
  • Sollten wir die Veranstaltung wegen zu geringer Anmeldungen oder aus einem anderen Grund absagen müssen, behalten bereits bezahlte Tickets ihre Gültigkeit und werden zeitlich unbegrenzt auf die Teilnahmegebühr einer künftigen Veranstaltung angerechnet. Ebenso ist auf Winsch eine direkte Rücjerstattung möglich.

Bitte beachten:
Wir haben die Psychodramabühne Köln seit dem Sommer in einen größeren Raum verlegt:
Praxis Matthias Petzold und Susanne Bourgeois
Eifelstr. 33 – 50677 Köln

KVB: Linie 12, Haltestelle Eifelplatz

Hygiene-Regeln

Für die Präsenztreffen gilt bis auf weiteres und auch nach Wegfall der Maskenpflicht bei uns folgendes Procedere:

  1. Die Pandemie mag mancherorts vorbei sein, Corona ist es definitiv nicht. Aus Sicherheitgründen bitten wir alle Teilnehmenden darum, vorab einen Schnell- oder Selbsttest zu machen. So können wir uns im Raum ohne Maske aufhalten. Und selbstverständlich gilt: Wer dennoch eine Maske tragen möchte, kann das natürlich sehr gern zusätzlich so machen.
  2. Der Test sollte nicht älter als 24 Stunden sein. Personen, die bereits eine  Auffrischungsimpfung mit dem ab Oktober 2022 verabreichten neuem Impfstoff erhalten haben („mehrfach geboostert sind“) oder eine Infektion innerhalb der letzten 90 Tage symptomfrei überstanden haben, brauchen keinen Schnelltest vorzuweisen.
  3. Ändert sich die Infektionslagelage, müssen wir uns vorbehalten, entsprechend der dann gültigen Auflagen das Treffen abzusagen oder in den virtuellen Raum zu verlegen. Auch hier gilt: Wer an einem virtuellen Treffen nicht teilnehmen möchte, kann den Preis des bezahlten Tickets zurückfordern. Es behält aber sonst auch unbegrenzte Gültigkeit. Für virtuelle Treffen gewähren wir einen Nachlass.